ETF erklärt

ETF erklärt , was ETF oder Indexfonds sind und wie können diese helfen Vermögen aufzubauen?

80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim
CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Breit gestreut

Mit ETFs investieren Sie in ganze Märkte. Dadurch verteilen Sie ihr Kapital auf viele „Schultern“

Günstig

Da Indexfonds oder auch ETF kaum Managementkostenhabes sind diese günstig.

Liquidität

ETFs sind Börsengehandelt und somit jederzeit veräußerbar. Sie sind nicht an Termine gebunden.

ETF oder Exchange Trade Funds erklärt

Unter Exchange Trade Funds (ETF) versteht man börsengehandelte Indexfonds. Sie geben die Wertentwicklung z.B. des DAX wieder. Sie bestehen aus den im Index vertretenen Aktien. ETFs ermöglichen es kostengünstig in ganze Märkte zu investieren. Indexfonds bilden den gesamten Index einfach nach. Etfs können jederzeit an der Börse gehandelt werden. Im Kern sind ETFs also Aktienfonds die Aktienindexe abbilden.

 

Was ist ein Aktienfonds? 

In einem Aktienfonds legen viele Anleger ihr Geld zusammen. Sie beauftragen einem Profi, dem Fondsmanager damit das Kapital möglichst gewinnbringend  investieren. Je nach Fonds kann diese Strategie stark abweichen. Fonds investieren in Aktien, Rentenpapiere, Rohstoffe und Immobilien. Der Manager eines Publikumsfonds soll nun durch geschickten Kauf / Verkauf von Investments eine hohe Rendite erzielen. Er versucht mit seiner Anlagestrategie den jeweiligen Vergleichsindex zu schlagen. In der Realität gelingt das aber nur sehr wenigen Fondsmanagern. In der Strategie wird festgelegt wie die Gelder investiert werden. Bei dem Kapital der Anleger handelt es sich um sogenanntes Sondervermögen. Darunter versteht man, dass das Vermögen, das treuhänderisch bei einer Depotbank verwaltet wird und von dem Vermögen des Fonds rechtlich getrennt ist. Die Gelder sind also vor einer Insolvenz des Fonds geschützt.

Was ist ein Indexfond? 

Ein Indexfonds oder auch Exchange trade fund versucht die Entwicklung eines Indexes z.B. des Dax so exakt wie nur möglich abzubilden.

Dazu werden die in dem Fonds vorhanden Papiere gemäß ihrer Gewichtung im Index gekauft / verkauft.

Indizes geben das Marktgeschehen wieder sie sind sozusagen ein Barometer der wirtschaftlichen Entwicklung des durch den Index abgebildeten Marktes.

Da die Zusammensetzung eines Indexes stets bekannt ist haben sie immer die größte mögliche Transparenz worin sie investieren. Die Auswahl der Titel eines ETF sind vom Index vorgegeben. Daher bedarf es keiner aufwendigen Analysen zum Kauf von Papieren. Die folge sind güstige Gebühren.

 

ETFs werden Börsengehandelt. 

Genau wie z.B. Aktien können Sie ETFs jederzeit an der Börse kaufen oder verkaufen. Beim verkauf von klassischen Publikumsfonds fallen in der Regel hohe Ausgabeaufschläge an. Bei den börsengehandelten  ETFs fallen dagegen nur die Ordergebühren der Bank und ein s.g. Spread ( Differenz zwischen Ankauf- und Verkaufspreis) an.

Mehr informationen finden Sie hier auf Wikipedia :

Börsengehandelter Fond

 

Plus500 LTD ist am London Stock Exchange gelistet.

Die Plus500 UK Ltd, ist in London ansässig.

Plus500 ist ein reiner CFD Anbieter. Plus500UK Ltd ist autorisiert und reguliert durch die Financial Conduct Authority (FRN 509909).

Plus500CY LTD ist autorisiert und reguliert von der Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenz Nr 250/14).

Plus500AU Pty Ltd, AFSL # 417727 von der australischen ausgegebenen Wertpapiere und Investments Kommission wird ermächtigt, diese Produkte an australische Bewohner zu erteilen. Sie besitzen oder haben keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten.

Bitte beachten Sie unsere Disclosure Dokumente auf unserer Website die Ihnen zur Verfügung stehen.

Wichtiger Hinweis:

80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beachten Sie, dass CFDs die einzigen Produkte sind, die Plus500 anbietet. Beachten Sie weiter, dass Plus500 nur berechtigt ist, CFDs anzubieten und keine binären Optionen.